V

Verkehrserziehung

Unterricht zur Verkehrserziehung findet in allen vier Jahrgängen im Fach Sachunterricht statt (s. auch Mobilität). Die Verkehrserziehung ist ebenfalls dem Baustein der Prävention zuzuordnen, in der wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit sehen. Die Verkehrserziehung an unserer Schule findet beständig und aufeinander aufbauend an unserer Schule statt. Gern kooperieren wir an dieser Stelle auch mit der Polizei Hude.

Versetzung

Am Ende der 1. Klasse findet keine Versetzung statt. Das heißt, die Schulanfängerkinder rücken ohne Versetzungsbeschluss in den nächsten Jahrgang auf, wenn seitens der Eltern kein Antrag auf Zurückstellung des Kindes in den 1. Jahrgang gestellt wird (ggf. freiwilliges Zurücktreten auf Wunsch der Eltern).
In den Schuljahrgängen 2 und 3 findet am Ende eines Schuljahres jeweils eine Versetzung bzw. Nichtversetzung statt (Konferenzbeschluss). Hier gelten folgende Vorschriften: Ein Kind, das am Ende des 2. Schuljahrganges über ausreichende Kompetenzen in Deutsch und Mathematik verfügt, wird versetzt. Welche Kompetenzbereiche in den beiden Fächern einfließen, erklärt Ihnen die Klassenlehrkraftihres  .
Am Ende des 3. Schuljahrganges wird ein Kind versetzt, wenn die Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht mindestens mit der Note „ausreichend“ bewertet worden sind.
Am Ende der 4. Klasse erfolgt der Übergang in eine weiterführende Schule. Im Rahmen dessen erteilen wir keine Schullaufbahnempfehlungen mehr. Für die Nichtversetzung gelten die gleichen Vorschriften wie im 3. Schuljahrgang.

Verlässliche Grundschule (s. auch Unterrichtsergänzendes Angebot)

Unsere Schule ist seit vielen Jahren eine Verlässliche Grundschule. Das bedeutet, dass ein tägliches Schul- und Betreuungsangebot von 5 Zeitstunden gewährleistet ist und Schülerinnen und Schüler nicht vor Ablauf der im Stundenplan ausgewiesenen Zeiten die Schule verlassen. Ausnahmen sind krankheitsbedingte Abmeldungen der Schülerinnen und Schüler während des Schulvormittages. Hier erfolgt eine vorherige Information an die Eltern/ Erziehungsberechtigten des jeweils betroffenen Kindes. Unsere Schülerinnen und Schüler des 1. und 2. Jahrganges haben täglich nur vier Unterrichtsstunden. Entsprechend können sie täglich nach der 2. großen Pause unser Betreuungsangebot, das Unterrichtsergänzende Angebot (UeA) nutzen. Dieses beginnt täglich um 12.10 Uhr und endet um 12.55 Uhr.

Versicherungsschutz

Die Schulkinder sind während des Unterrichts, der Pausen und aller Schulveranstaltungen sowie auf dem direkten Schulweg (Hin- und Rückweg) versichert. Dabei ist es unerheblich, welches Verkehrsmittel genutzt wird und ob das Kind den Unfall selbst verschuldet hat. Nicht versichert  sind Umwege auf dem Schulweg. Bei einem Unfall oder einem sonstigem Schaden müssen wir umgehend benachrichtigt werden, um dann zeitnah alle wichtigen versicherungsrechtlichen Schritte einleiten zu können.

W

Wasser

Wir haben an unserer Schule die Vereinbarung getroffen, dass unsere Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Gründen auch während des Unterrichts trinken dürfen. Hierbei appellieren wir an Sie, Ihrem Kind keine gesüßten Getränke und große Flaschen mitzugeben.

Wanderung

Wir führen jedes Jahr einen Wandertag mit unserer Schulgemeinschaft durch. Die Wanderung führt uns zumeist ins nahegelegene Reiherholz, wo sich Lehrkräfte und Schülerinnen/ Schüler mal in ganz anderer Form begegnen können. Das Waldstück lädt zum gemeinsamen Pausieren, Picknicken, Spielen, Toben und Klettern ein.

X

---

Y

---

Z

Zeugnisse

Zum Ende eines Halbjahres (Ende Januar) sowie zum Ende eines Schuljahres (im 1. Schuljahr nur zum Schuljahresende) erhalten die Schülerinnen und Schüler Zeugnisse. Im 1. und 2. Schuljahr enthalten die Zeugnisse keine Zensuren, stattdessen Berichte über die erreichten Kompetenzen in den Fächern Deutsch und Mathematik, über Fertigkeiten und Fähigkeiten sowie über das Arbeits- und Sozialverhalten. Im 3. und 4. Schuljahr enthalten die Zeugnisse Zensuren. Eine Schullaufbahnempfehlung nach dem Ende der 4. Klassen entfällt seit Beginn dieses Schuljahres (neue Erlasslage).